Informationen, Tipps rund um den Harz, das Hotel, den nationalpark Harz

 

Archiv 2022

 

Hier haben wir Informationen und Berichte zum Harz, dem Hotel, sehenswerten Zielen, welche im laufe der Zeit entstanden sind in kronologischewr Reihenfolge hinterlegt.

 

Wer Interesse hat kann darin stöbern. Jahrgang  2020 >   2021>   

 

 


 

 

 

 

Mandelholz Wetter Sonnenaufgang Regen Gewitter

 

Mandelholz Wetter Regen Gewitter

 

Mandelholz Wetter

 

 

 

 

 

 

 

 

20.05.22

 

 

Da braut sich etwas zusammen,

sagt der Wetterbericht.

 

Vorgestern Abend war es zwar bewölkt, aber ein schöner Sonnenuntergang.

Doch heute Abend soll es heftiger kommen.

Natürlich braucht unser Wald Wasser, aber nicht alles innerhalb von 30 Minuten.

Hoffen wir das Beste.

 

Nach dem Regen wird es jedoch ein Genuss werden, die frische der Natur zu erleben.

Also Samstag ein Ausflug in den Harz.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

 

 

PS-Boliden-in-Mandelholz

 

PS-Boliden-in-Mandelholz

 

PS-Boliden-in-Mandelholz

 

 

 

 

15.05.22

 

 

Sehenswerter Besuch,

 

nicht nur optisch, auch akustisch machte der Besuch am Samstag auf sich aufmerksam.

Diese PS-Boliden nutzen Ihre Harztour für einen Stopp in Mandelholz.

Sehr schön anzusehen und in dieser Menge selten zu sehen.

Alle Marken von Rang und Namen standen da aufgereiht und waren zu bewundern und dass bei Königswetter.

 

Ja, Mandelholz ist immer eine Reise wert.

 

 

 

 

 

Fruehling-an-der-Mandelholzer-Talsperre

 

Fruehling-an-der-Mandelholzer-Talsperre

 

 

 

 

 

 

 

 

11.05.22

 

Der Frühling hält Einzug im Oberharz.

 

Hier oben in Mandelholz kommt die Natur mit etwas Verspätung zum Durchbruch. Dafür wird man am Morgen, wie hier am Mandelhölzer Stausee, mit herrlich klaren Weitblicken belohnt. Der Wurmberg schein zum Greifen nah und erstes zartes Grün überdeckt die Wunden der nötigen Rodungsaktionen. Die braunen Waldflächen werden weniger, das Unterholz erwacht mit frischem Grün.

 

Der lichte Wald bietet Wanderern und Radfahrern ungeahnte Einblicke in die weite Landschaft.

Es ist Zeit für einen Harzbesuch und das Team von Mandelholz freut sich auf Ihr Kommen.

 

 

 

 

 

Der-Oberharz-erwacht

 

Der-Oberharz-erwacht

 

Der-Oberharz-erwacht

 

Der-Oberharz-erwacht

 

 

 

 

09.05.22

 

Die Natur erholt sich und schöpft neue Kraft

 

Wer sich fragt, warum da ein paar Bäume einfach noch so stehen..., es sind Lärchen, welche vom Borkenkäfer und den den Holzfällern verschont wurden und jetzt wieder schön grün Austreiben.

Es sind „Landmarken“ welche aus dem sich neu entwickelnden Unterholz emporstreben.

 

Überhaupt kann man beobachten, wie sich der Wald sein Revier zurückerobert. Überall entsteht neues Leben, zwar noch klein, aber es wächst.

Unser schöner Harz, der so viel leiden musste, entsteht ganz langsam neu.

Er wird anders aussehen, nicht mehr bestimmt von Fichtenmonokulturen, er wird bunt und abwechslungsreicher.

Geben wir ihm die Zeit und genießen die Natur so, wie sie sich uns jetzt darbietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

17.04.22

 

Ein frohes Osterfest

 

wünscht das gesamte Team aus Mandelholz.

Haben Sie eine gute Zeit, vielleicht bei einem Besuch im wunderschönen Harz.

 

 

 

 

 

Sturmschaeden-und Hochwasser-im-Bodetal

 

Sturmschaeden-und Hochwasser-im-Bodetal

 

Sturmschaeden-und Hochwasser-im-Bodetal

 

Sturmschaeden-und Hochwasser-im-Bodetal

 

Sturmschaeden-und Hochwasser-im-Bodetal

 

 

 

 

24.02.22

 

Eine aufregende Woche hier im Harz

 

Der 3. Sturm in Folge hat wieder für einiges Durcheinander gesorgt.

Gleich am Hotel wurde die Straße gesperrt, die Feuerwehr beseitigte die umgefallenen Bäume. Die Männer der Feuerwehr sind zu bewundern, hatten sie doch in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun.

Seit gestern ist die Straße nach Braunlage wieder freigegeben.

 

Doch auch die Kalte Bode hat unseren sonst so beschaulichen Stausee zu einem riesigen Gewässer werden lassen. Das 2. Und 3. Bild zeigt den Blick vom Parkplatz, hin zum gegenüber liegendem Ufer.

Die Treppe hinunter zu den Wanderwegen, gleich am Haus, wird jetzt zum Bootsanleger.

Und auf dem letzten Bild sieht man den Rückstau der Wormke aus dem Wormketal hinein in den Mandelhölzer Stausee.

Doch die Wanderwege im Wormketal sind frei, also kann man den Hexenstieg gut bis Mandelholz erwandern.

Wobei generelle Vorsicht im Wald wegen der Sturmschäden geboten ist.

 

 

 

 

 

Sonnenuntergang-mit-Wurmberg

 

 

 

 

19.02.22

 

Der Sturm zieht über den Harz

 

Der Sturm hat wieder mächtig über dem Harz gewütet, doch es gibt auch schöne Momente.

 

So gesehen an einem Abend in der vergangenen Woche auf der Straße von Elbingerode nach Königshütte.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und schon hat man das prächtigste Farbenspiel in der Kamera.

Rechts der Berg ist der Wurmberg und nicht der Brocken.

Wie man erkennt, das Wintermärchen ist fast zu Ende, wir freuen uns auf den Frühling.

Doch jetzt heißt es erst einmal aufräumen nach dem Sturm.

 

 

 

 

Regenbogen-bei-Schierke

 

Regenbogen-bei-Schierke

 

 

 

 

18.02.22

 

Sturmtief Ylenia zaubert

 

Dieser Orkan hat nicht nur schlimme Seiten.

Auf der Fahrt nach Wernigerode zeigt er seine traumhaften Seiten.

Sehr farbenprächtig und komplett überspannt er das Tal.

 

Natürlich habe ich angehalten und die Bilder gemacht, für alle die jetzt dachten, aus dem Auto heraus!

 

 

 

 

 

Hochwasser-an-der-kalten-Bode

 

Hochwasser-an-der-kalten-Bode

 

Hochwasser-an-der-kalten-Bode

 

 

 

 

17.02.22

 

Hochwasser am Mandelhölzer Stausee!

 

Allen Wanderern zur Warnung, momentan ist der wunderbare Weg rund um den Stausee auf der gegenüber liegenden Talseite nicht möglich.

Das erste Bild zeigt den Wasserstand bei uns am Parkplatz, da ist zwar noch etwas Luft, aber der See ist übervoll. Regen und Schneeschmelzwasser haben für reichlich Wasserzufluss gesorgt.

 

Das 2. Bild zeigt unten unser Ufer und die gegenüber liegende Talseite.

Das 3. Bild, der Wasserstand hier am Hotel.

 

Die Verbindungsbrücke und der Weg zur Staumauer ist unter Wasser.

Also mehr Zeit einplanen für einen großen Umweg oben am Bergkamm entlang.

 

Wobei der Sturm hier im Harz ohnehin sehr stark bläst, rate ich ohnehin von einem Waldbesuch ab.

Die Bäume, welche noch stehen sind recht wackelig.

In der Nacht war die freiwillige Feuerwehr viel unterwegs, um die Bäume von der Straße zu räumen.

 

Viel Spaß im stürmischen Harz.